Wie verantwortungsbewusst sind wir Hundebesitzer?

Wie verantwortungsbewusst sind wir Hundebesitzer? Sind wir uns bewusst, dass wir unserer Gesellschaft gegenüber mit der Erziehung unseres Hunde eine Verantwortung tragen? Ist uns bewusst, dass wir die gleiche Verantwortung unserem Hund gegenüber tragen. Darf unser Hund sich überhaupt noch als Hund benehmen? 

 

Seitdem ich meine Job mache, fällt mir von Jahr zu Jahr mehr die Vermenschlichung des Hundes auf! Würden wir Menschen uns mehr in klaren darüber sein, dass der Hund ein Hund ist und kein Mensch, würden viele Probleme gar keine Probleme sein. Und wenn weiterhin der Hundebesitzer mehr Verantwortung für den Hund übernimmt und diesen auch als Hund erzieht, würden manche „gefährliche“ Hunde nicht in Situationen gekommen sein, wodurch sie zu einem „gefährlichen“ Hund geworden sind.

 

Unten stehend habe ich eine Dokumentation eingebunden, die absolut sehenswert ist. Diese Doku zeigt auch sehr gut, dass es Hundebesitzer wir Katharina S. (Zitat: Wenn man Hunde gut sozialisieren tut, werden daraus Hunde wie ich sie habe.“) immer geben wird, die der Meinung sind, aufgrund ein paar gelesener Hundebücher und anderen Weisheiten von Hundebesitzern, ihre Hunde ohne professionelle Anleitung erziehen zu können. Diese Art von Hundebesitzer werden sich wahrscheinlich nie ihrer Verantwortung gegenüber des Hundes und der Gesellschaft bewusst.

 

Ich freue mich, wenn ihr euch die Zeit für die Reportage nehmt und weiter freue ich mich auch auf Diskussionen mit euch!